Die unabhängige Zeitung für Pankultur
aus dem Schweizer Steelpan Archiv
Home || Ausgabe 1/93 || Ausgabe 2/93 || Ausgabe 3/93 || Ausgabe 1/94 ||Ausgabe 2/94

Stadlers Family Groove

von Simon, Christian und Michael Stadler



Wir sind eine fünfköpfige Band und nennen uns "The Panfamily Stadler", weil wir eine Familienband sind. Wir heissen Michi (9jährig), Simon (11jährig), Christian (13jährig), Rosmarie und Kurt Stadler. Wir spielen seit ca. 1 1/2 Jahren Pan und wohnen in Muri bei Bern. Unser Vater baute die Instrumente in einer 14tägigen Projektwoche selbst, natürlich gestimmt durch Felix. Unser Bandinstrumentarium bestand früher aus einem Dreier-Bass, einem Doppel-Tenor, einem Doppel-Alt und einem Lead. Heute besteht sie aus einem Sechser-Bass, einem Doppel-Tenor, einem Doppel-Alt und zwei Leads. Jeder von uns kann jedes Instrument spielen, darum gibt es manchmal Streit beim Einteilen der Instrumente. Während den Ferien üben wir sehr oft, mehr als während der Schulzeit. In den Frühlingsferien unternahmen wir eine Panwoche, in der wir jeden Tag ca. drei Stunden übten. Unsere Pans stehen in unserem Wohnzimmer, so dass wir immer, wenn wir Lust haben, üben können. Unsere Nachbarn mögen diese Musik, darum dürfen wir zu jeder Tages- und Nachtzeit spielen. Für unsere Auftritte kauften wir uns einen Anhänger. Wir spielen vor allem an Hochzeiten, Vernissagen, sowie Geburtstagsfesten von Bekannten und Verwandten.

Wir spielen:
Südamerikanisch wie z.B. La Bamba, Guantanamera, Talymann
Russisch wie z.B. Cardash, Kalinka
Schlager wie z.B. Marina, Ein Schiff wird kommen
Klassisch wie z.B. Die kleine Nachtmusik
Spanisch wie z.B. Un poquito cantas, Spanish Eyes
 

Zebra Steelband

Ebenfalls in dieser Ausgabe portraitiert wurde die Zebra Jugend Steelband. Die Band entsprang aus einem Schulprojekt wo Pans und Sticks selber gebaut wurden, und beschreibt wie es zum Bandnamen und Repertoire kam. Ebenfalls wie ihre Pläne für die Zukunft aussehen.
Auf Nachdruck wird verzichtet, da er keine weitere fundamentalen Details für die Geschichtsbücher enthält. Das schöne an der Zeitung war jedoch, dass generell einzelne Bands vorgestellt wurden.
CATRIVER Design 2007